Versorgung & Entsorgung

Abfallentsorgung

Den interaktiven Abfallentsorgungsplan für Restmüll, Papiermüll, Biomüll und Gelber Sack in der Marktgemeinde Rohr i.NB finden Sie hier zum Download.

Umfassende Informationen zur Abfallentsorgung erhalten Sie auch im Abfallratgeber Bayern.

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof ist Sammelstelle für Altglas (Hohlglas), Metallabfälle, Styropor, Altfett, Altöl, CD‘s Batterien, Ni-Cd-Akkus, Leuchtstoff- und Energiesparlampen, Kabel, Kork, Wachs, Altkleider, Tonerkartuschen, Alteisen, Federbetten, pflanzliche Abfälle bis 1 m³ und Elektro- und Elektronikkleingeräte in haushaltsüblichen Mengen.

Gesamte Bauschuttanlieferung direkt nach Asbach zur Bauschuttdeponie.

Wertstoffhof
Landshuter Straße
93352 Rohr i.NB

Öffnungszeiten Sommerzeit
Dienstag 16.00 – 19.00 Uhr
Samstag 09.00 – 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Winterzeit
Dienstag 14.00 – 17.00 Uhr
Samstag 09.00 – 12.00 Uhr

An Feiertagen geschlossen.

Bauschuttdeponien

Die Bauschuttdeponie in Asbach finden Sie an der Gemeindeverbindungsstraße Rohr i.NB ←→ Helchenbach

In der Bauschuttdeponie bei Rohr i.NB/Asbach kann abgegeben werden:

Recyclefähiger Bauschutt

  • Betonbruch
  • Mauerwerk
  • Dachziegel

Restbauschutt

  • Mörtelreste
  • Keramik (Tassen, Fliesen, Tonscherben usw.)
  • Fliesenkleber (ohne Säcke)

Erdaushub

Die Auflistung ist nicht abschließend!

Auszug aus dem Abfallentsorgungsplan 2014 (Bauschutt, Erdaushub)

Öffnungszeiten der Deponie Asbach

Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 08:00 - 12:00 Uhr sowie von 13:00 bis 17:00 Uhr
Samstags vom 08:00 - 12:00 Uhr


Öffnungszeiten Wertstoffzentrum Arnhofen

Mitte Februar - Mitte November
Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 08:00 - 12:00 Uhr sowie von 13:00 bis 17:00 Uhr

Mitte November - Mitte Februar
Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 08:00 - 12:00 Uhr sowie von 12:30 bis 16:30 Uhr
Samstags von 08:00 - 13:00 Uhr


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Landratsamt Kelheim.

http://www.landkreis-kelheim.de/LandratsamtundBuergerservice

Trinkwasserversorgung

Die Trinkwasserversorgung in der Marktgemeinde Rohr i.NB wird durch den Zweckverband zur Wasserversorgung der Rottenburger Gruppe sichergestellt. Zusammen mit 15 weiteren Gemeinden ist der Markt Rohr i.NB Mitglied der Gruppe.

Trinkwasseranalyse als Download: http://www.rottenburger-gruppe.de/index.php?id=0,23

Kontakt:

Zweckverband zur Wasserversorgung
Rottenburger Gruppe
Ritter-Hans-Ebron-Straße 2
84056 Rottenburg a.d.Laaber
Tel.: 08781 9413-0 (Notfalldienst)
E-Mail: info(at)rottenburger-gruppe(dot)de
Web: www.rottenburger-gruppe.de

Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mo-Do 13:00 Uhr - 16:30 Uhr

Sperr- und Problemmüll

Für Informationen zur Entsorgung von Sperr- und Problemmüll kontaktieren Sie bitte das Landratsamt Kelheim

http://www.landkreis-kelheim.de/LandratsamtundBuergerservice

Abwasserbeseitigung

                 KMR

 

Kommunalunternehmen des Marktes Rohr i.NB

(Anstalt des öffentlichen Rechts)

Die Abwasserbeseitigung in der Marktgemeinde Rohr i.NB wird vom

KMR-Kommunalunternehmen des Marktes Rohr i.NB betrieben.

Alleiniger Gewährträger des KMR ist der Markt Rohr i.NB.

Mit Beschluss vom 20. Mai 2014 wurde die Kommunalunternehmenssatzung neu erlassen. Danach hat das Unternehmen einen Vorstand Herrn Bernhard Loibl und einen Verwaltungsrat, der aus dem Ersten Bürgermeister Andreas Rumpel als Vorsitzenden und sechs weiteren Mitgliedern besteht.

Das KMR investiert laufend in die Erhaltung und Erweiterung der Abwasserbeseitigungsanlage (Kläranlage, Kanalnetz).

Kontakt:

KMR-Kommunalunternehmen des Marktes Rohr i.NB

Marienplatz 1

93352 Rohr i.NB

Vorstand Bernhard Loibl

Telefon: 08783/9608-12

bernhard(dot)loibl(at)markt-rohr(dot)de

kmr(at)markt-rohr(dot)de

Fragen bei Änderung von Hausanschlüssen oder Neuanschlüssen,

Geruchsproblemen aus der Kanalisation, Rückstauproblemen etc.:

Kontakt Klärwärter:

Kläranlage 08783/1508

kmr-rohr(at)t-online(dot)de

Weitere Infos zum KMR-Kommunalunternehmen des Marktes Rohr i.NB:

Im Jahr 2010 hat der Marktgemeinderat die Kommunalunternehmenssatzung geändert und dem KMR neben der Durchführung der Abwasserbeseitigung die „Errichtung und den Betrieb von Photovoltaikanlagen auf gemeindlichen und betriebseigenen Gebäuden sowie auf Gebäuden von Tochterunternehmen“ übertragen.

Bisher wurden Photovoltaikanlagen auf dem Grundschulgebäude, der Bauhofhalle, dem Kläranlagensteuerungsgebäude, dem FF Gerätehaus Rohr i.NB und dem Sportheim mit einer Gesamtleistung von 183 kWp installiert.

Das Kommunalunternehmen bietet außerdem noch Bauparzellen im Baugebiet

Hopfenlohe Nord V an, welche von der früheren Tochtergesellschaft SBR GmBH erschlossen und vom KMR übernommen wurden.