News-Archiv

Der sanierte Wertstoffhof geht am 20.01.2018 in Betrieb

Aktuelles aus der Verwaltung
News-Archiv >> Aktuelles aus der Verwaltung

Nach der durchgeführten Sanierung geht der Wertstoffhof am Samstag, den 20.01.2018, wieder in Betrieb.

Am 23.09.2017 wurde der Wertstoffhof nach knapp drei Jahrzehnten Benutzung für eine umfangreiche Generalsanierung geschlossen. Das Landratsamt Kelheim hatte hierzu einen Zuschuss in Höhe von 50.000 EUR in Aussicht gestellt und übernimmt die Kosten für die Beleuchtung des Betriebsgeländes.

Das Wertstoffhofgelände befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage, die bis 1990 an der Stelle betrieben wurde. Das Abbruchmaterial der alten Kläranlage wurde zum Teil an der Stelle belassen und für Verfüllungen verwendet. An diesen Stellen kam es in den letzten Wochen zum Problemen mit der Standfestigkeit im Bereich des Grüngutcontainers; ein Bodenaustausch wurde deshalb erforderlich. Das alte Klärwärterhäuschen diente als Raum für die Aufsicht im Wertstoffhof und war ohne Heizung und Toilette keinesfalls mehr zeitgemäß.

Geplant wurde deshalb ein Wertstoffhof nach heutigen Erfordernissen mit asphaltierten Verkehrswegen, gepflasterten Stellflächen, neuen Fertiggaragen, einem Bürocontainer mit WC, Heizung, Datenanbindung für Telefon und die zukünftige digitale Datenübermittlung, sowie einer modernen LED-Beleuchtung für das Betriebsgelände. Mit den Bauarbeiten wurde auch eine erforderliche Regenrückhaltung geschaffen. Die Auffahrrampe zum Grüngutcontainer wurde mit einer neuen Winkelstützmauer und vorgeschriebenem Geländer zur Absturzsicherung versehen, die Verkehrsführung auf dem Betriebsgelände nach Vorgaben des Landratsamtes geordnet.

Das ist neu im Wertstoffhof

Einfahrtkontrolle wird vorgeschrieben

Neu wird für alle Benutzer des Wertstoffhofes die vorgeschriebene Einfahrtkontrolle sein. Jede Anlieferung muss in jedem Wertstoffhof nach Vorgabe des Landratsamtes künftig am „STOP“-Schild auf Zulässigkeit kontrolliert werden. Erst nach Freigabe durch das Aufsichtspersonal darf die Einfahrt in den Wertstoffhof erfolgen. Im Eingangsbereich leitet deshalb eine Verkehrsinsel die Benutzer in einer Einbahnstraßenregelung durch die verschiedenen Abgabemöglichkeiten. Die Verkehrsführung wurde vom Landratsamt vorgegeben und soll neben der Einfahrtkontrolle helfen, Unfälle auf dem Betriebsgelände zu vermeiden.

Angepasste Öffnungszeiten

Mit dem Abschluss der Sanierung werden auch die Betriebszeiten an das Erfordernis angepasst. Mit den geänderten Öffnungszeiten soll an Samstagen künftig die zeitliche Enge für das Anliefern von Grüngutabfällen verbessert werden. Bisher führte der Betriebsschluss um 12 Uhr zu einem hohen Besuchsaufkommen und Wartezeiten. Mit der neuen Regelung soll das vermieden werden. An Samstagen ist der Wertstoffhof künftig eine Stunde länger geöffnet, an Dienstagen öffnet der Wertstoffhof eine Stunde später. An beiden Betriebstagen werden nach Vorgabe des Landratsamtes 10 Minuten vor Betriebsende keine Wertstoffe mehr angenommen. Diese Restzeit dient dem Aufsichtspersonal zur Reinigung und Schließung des Wertstoffhofes innerhalb seiner Arbeitszeiten. Neu ist auch die Anpassung der Sommer- und Winterbetriebszeiten. Die Zeiten im Überblick:

Sommerbetriebszeit (ab 1. April):
Dienstag: 17:00 – 19:00 Uhr
Samstag:    9:00 – 13:00 Uhr

Winterbetriebszeit (ab 1. November):
Dienstag: 15:00 – 17:00 Uhr
Samstag:    9:00 – 13:00 Uhr

Neuer Bauschuttcontainer

Mit der Schließung der Annahme von recyclefähigem Bauschutt in der Deponie Asbach dürfen diese Stoffe künftig nur noch in Bauschuttcontainern des neuen Wertstoffhofes abgegeben werden. Die Höchstmenge ist hierbei auf auf 0,25 m³ begrenzt.

Zuletzt geändert am: 18.12.2017

zurück