News-Archiv

Die Ferienbetreuung mit KAI e.V. findet mangels Nachfrage nicht statt

Aktuelles aus dem Bürgermeisterbüro
News-Archiv >> Aktuelles aus dem Bürgermeisterbüro

Im vergangenen Jahr haben sich mehrere Eltern mit dem Wunsch an den Markt Rohr i.NB gewandt, in den Sommerferien eine Ferienbetreuung für Kinder anzubieten, weil die Ferien nicht durch Urlaub abgedeckt werden können. Der Marktgemeinderat mit seinem vorberatenden Ausschuss für Mensch und Kultur hat deshalb einer professionellen Ferienbetreuung mit KAI e.V. zugestimmt, der bereits die Mittagsbetreuung und verlängerte Mittagsbetreuung an der Grundschule durchführt. In der Folge wurde die Ferienbetreuung mehrmals in den Medien bekannt gemacht, die Kinder der Grundschule hatten ein persönliches Informationsblatt zur Anmeldung erhalten. Auch im Kindergarten wurde das Betreuungsangebot für Sechsjährige aufgezeigt.

Die Kinder wurden wie folgt angemeldet: erste Woche vormittags (1 Kind), zweite Woche ganztags (2 Kinder), dritte Woche ganztags (4 Kinder, davon 1 Kind nur vormittags), vierte Woche ganztags (2 Kinder). Wegen dieser viel zu geringen Nachfrage kann KAI e.V. die Ferienbetreuung deshalb leider nicht anbieten. Die Eltern der angemeldeten Kinder wurden zwischenzeitlich persönlich verständigt. Für sie gibt es die Möglichkeit, die Kinder zur Ferienbetreuung über KAI e.V. in einem Betreuungsangebot in einer anderen Gemeinde unterzubringen.

Ich bedauere zusammen mit den Mitgliedern des Marktgemeinderates diese fehlende Nachfrage, weil in der Vergangenheit der Ruf nach einer Ferienbetreuung immer laut war. Die fehlende Nachfrage zeigt auf der anderen Seite positiv aber auch, dass die Betreuung unserer Kinder in den Familien unseres ländlichen Raumes überwiegend wohl gut gewährleistet ist.

 

Zuletzt geändert am: 8.7.2016

zurück