News-Archiv

Neue Wege: Aufstellung von sechs Hundeklos

Aktuelles aus der Verwaltung
News-Archiv >> Aktuelles aus der Verwaltung

Mit der Aufstellung von vorerst sechs Hundeklos geht der Markt Rohr i.NB neue Wege zur Reduzierung der Verunreinigungen von Hinterlassenschaften von Hunden. Weil es immer wieder zu Klagen über das Verhalten von Hundebesitzern kommt, die ihren Vierbeinern „Haufen“ machen lassen, wo immer sie gehen und stehen, hat der Markt Rohr i.NB in die Beschaffung von Hundeklos investiert, um die Verunreinigungen mit Hundekot einzudämmen.
Die vielen Hinterlassenschaften von Hunden sind für Fußgänger und spielende Kinder nicht nur äußerst unangenehm, sondern können auch gesundheitliche Schäden bei Mensch und Tier hervorrufen. Neben Spazierwegen, wie zum Beispiel dem Öko-Konto entlang des Rohrbachweges, sind in der Gemeinde landwirtschaftliche Flächen und somit auch Tiere gefährdet, die mit verunreinigtem Futter in Berührung kommen. Zusätzlich zu den Hundeklos wurden für die Hundehalter an „strategischen Stellen“ mahnende Verbotszeichen aufgestellt, denn auch die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes sind bei der Pflege der Grünflächen den spritzenden Hinterlassenschaften der Vierbeiner ausgesetzt.
Die Hundeklos sind an folgenden Standorten eingerichtet: Anfang und Ende des Geh- und Fahrradweg am Rohrbach zwischen Kläranlage und Alzhausen, Tennisplätze, Grünfläche Asamstraße nach der Benedictus-Bücherei Richtung Kindergarten, Amtmannweg/Einmündung Sudetenstraße, Kleinfeldweg Richtung Högetsinger Straße nach landwirtschaftlichen Anwesen Obermeier.

Für den 11.05.2015 plant das Rathaus einen Dialogabend mit Hundebesitzern, Landwirten und Jägern.

Aufstellung HundeklosFoto (v.l.n.r.) Bürgermeister Andreas Rumpel, Andreas Ettengruber von der Bauverwaltung des Rathauses

Zuletzt geändert am: 3.5.2015

zurück